Forum Zivilgesellschaftsdaten

Das Forum Zivilgesellschaftsdaten (FZD) dient zur Vernetzung laufender Datenerhebungen im Themenfeld Zivilgesellschaft.

 
Mit Hilfe des Forums soll es zu einer Verbesserung der quantitativen Zivilgesellschaftsforschung allgemein und der lückenhaften Infrastruktur kommen. Es soll somit einen intensiven Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis anregen.

 

Aktuell

Der in Kürze erscheinende Datenreport Zivilgesellschaft verknüpft Daten rund um die Themen bürgerschaftliches Engagement und organisierte Zivilgesellschaft und schafft damit einen Überblick über Stand und Entwicklung der Zivilgesellschaft in Deutschland. Zugleich bietet der Band einen Überblick über bestehende Datensätze mit Zivilgesellschaftsbezug. Er bündelt die Erkenntnisse von mehr als zehn Befragungen und beleuchtet verschiedene Facetten der Zivilgesellschaft.

Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Forschungsinstituten, der amtlichen Statistik und Verbänden haben zu den Themen Engagement, zivilgesellschaftliche Organisationen, Beschäftigung in gemeinnützigen Organisationen, Finanzierung zivilgesellschaftlichen Handelns und zivile Einstellungen ihr Wissen zusammengetragen.

Der Datenreport Zivilgesellschaft wird auf dem 3. Deutschen EngagementTag am 6. Dezember 2018 im Cafe Moskau in Berlin um 10:45 Uhr erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach einer kurzen Einführung diskutieren im ersten Teil der Veranstaltung Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Zivilgesellschaft. Im Zentrum steht die Frage, welche Potenziale und Herausforderungen sich aus dem Ansatz einer partnerschaftlichen Zivilgesellschaftsforschung ergeben, der mit dem Forum Zivilgesellschaftsdaten und dem Datenreport erstmals konsequent umgesetzt wurde. Im zweiten Teil haben die Teilnehmenden die Chance, mit den Autorinnen und Autoren in einem World-Café an Thementischen über die Ergebnisse des Datenreports in den Dialog zu kommen.

Programmübersicht zum 3. Deutschen EngagementTag (PDF)
Panel zum Datenreport Zivilgesellschaft (PDF)

Idee

Aktuell baut das datenbasierte Monitoring zivilgesellschaftlicher Prozesse in Deutschland auf einer Vielzahl von Einzelerhebungen auf. Mit dem Forum Zivilgesellschaftsdaten (FZD) möchte ZiviZ zu deren Vernetzung beitragen.

Akteure aus der Forschungsdatenlandschaft unterschiedlicher Forschungsinstitute und Verbände kommen regelmäßig zusammen, um über zentrale Fragen der Sozialberichterstattung Zivilgesellschaft zu beraten.

Das Forum soll Synergien zwischen den unterschiedlichen Datenerhebungen und Akteuren schaffen, um damit einen Mehrwert für alle zu stiften.

 

Ziele

Mit Hilfe des Forums soll eine Institutionalisierung der Dauerberichterstattung von Zivilgesellschaftsdaten angeregt werden. Ziel ist es, bestehenden Dauererhebungsformaten neue Wege zu bereiten und damit auch neue Perspektiven zu schaffen.

Soweit es möglich ist, strebt das Forum eine Harmonisierung der Indikatoren auf der Ebene der Zivilgesellschaftsforschung an.

Langfristig gesehen soll das Forum Überblicks- und Orientierungshilfen über bereits erhobene Daten geben, die für Nicht-Wissenschaftler aus der Politik und Verwaltung von Nutzen sind.

 

Produkte

  • Vernetzung und Dialog der Akteure der datenbasierten Zivilgesellschaftsberichterstattung
  • Harmonisierung auf Ebene der Indikatoren (Altersgruppen, Organisationsgröße)
  • Publikation "Datenreport Zivilgesellschaft"
  • Internetportal Forum Zivilgesellschaftsdaten und Newsletter

 

Akteure

Akteure aus dem Feld, die in der Dauerberichtserstattung aktiv sind, nehmen an dem Forum Zivilgesellschaftsdaten teil.
Mehr Info

 

Förderer

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert und von ZiviZ gehostet.

Newsletter

Aus dem Forum Zivilgesellschaftsdaten und der Forschung berichtet ein neuer Newsletter, der einmal im Quartal erscheint. Hier können Sie den Newsletter kostenlos bestellen:
Newsletter abonnieren

Kontakt

Dr. Holger Krimmer

ist Geschäftsführer.

T 030 322982-513
F 030 322982-569

E-Mail senden

Antje Klaudius

ist Projektkoordinatorin im Forum Zivilgesellschaftsdaten.

T 030 322982-518
F 030 322982-569

E-Mail senden