Zivilgesellschaft und Kommunen

Zivilgesellschaft und Kommunen
Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis

Ob Sportvereine, die Freiwillige Feuerwehr, Stadtteilmütter oder Schulmentoren - seit Jahren können sich die Verantwortlichen in den Kommunen auf die aktive Zivilgesellschaft verlassen. Die über 600 000 Vereine, Stiftungen und gemeinnützigen Initiativen stärken den sozialen Zusammenhalt in Deutschland und fungieren als Plattformen für lokale Gemeinschaften.  Aber funktioniert die Zusammenarbeit zwischen engagierten Bürgern und Kommunalpolitikern immer reibungslos? Können Berührungsängste und Vorbehalte zwischen den Engagierten auf der einen Seite und den politisch Verantwortlichen sowie den Verwaltungen auf der anderen abgebaut werden? Und wie sind bei einer alternden Gesellschaft junge Menschen für ein Ehrenamt zu gewinnen?
Lesen Sie hier den ganzen Tagungsbericht von Rocco Thiede.

 

08. April 2014 von 10:30 bis 16:45 Uhr in der Landesvertretung NRW in Berlin

Programm

10:30 Uhr  Vormittagsprogramm

Begrüßung
Volker Meier (Leiter der Landesvertretung NRW in Berlin)

Einführung in das Programm
Susanne Führer (Deutschlandradio Kultur)

Zivilgesellschaft im Spiegel der Wissenschaft. Ergebnisse des ZiviZ-Survey 2012 PDF
Dr. Holger Krimmer (Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft)

Auf der Suche nach dem Wir-Gefühl. Eine Studie zu fördernden und hemmenden Faktoren für bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern PDF
Uwe Meergans (infratest dimap)

Engagementförderung des Landes NRW: Kommunen im Fokus PDF
Andrea Hankeln (Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW)

Dialog der Inputgeber mit
Dr. Christof Eichert (Herbert Quandt-Stiftung)
Dr. Holger Krimmer (Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft)
Andrea Hankeln (Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW)
Franz-Reinhard Habbel (Pressesprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes)

Moderation:
Susanne Führer (Deutschlandradio Kultur)

12:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Workshops

> Zukunftsfaktor Bürgerengagement: Entwicklungswerkstatt für kommunale Engagementstrategien PDF1PDF2

> Stadtentwicklungspolitik und lokale Zivilgesellschaften: aneinander vorbei oder auf gleichem Kurs? PDF1PDF2

> Vereine und Kommunen für junge Engagierte PDFBild1Bild2Bild3KONKRET1KONKRET4

> Förderung von Engagement im ländlichen Raum am Beispiel des Programms "Bürger.Innen.Land"

15:30 Uhr Kaffeepause

15:45 Uhr Fishbowl-Diskussion mit
Dr. Christof Eichert (Herbert Quandt-Stiftung)
Franz-Reinhard Habbel (Pressesprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes)

Moderation:
Susanne Führer (Deutschlandradio Kultur)

16:45 Uhr Ende der Veranstaltung

 

ZiviZ-Flyer 2016

Einen aktuellen Flyer über unsere Geschäftsstelle, Ziele und Projekte erhalten Sie >hier